Die Welt der Wunderlichs

Komödie | Deutschland/Schweiz 2016 | 103 Minuten

Regie: Dani Levy

Eine alleinerziehende Musikerin aus Mannheim wird in eine Schweizer Casting-Show eingeladen, zu der sie ihr hyperaktiver Sohn heimlich angemeldet hat. Doch auch ihre hochneurotische Familie verspricht sich von dem Trip nach Zürich eine nach allen Seiten offene Verjüngungskur, was zum albtraumhaften Road Trip führt, dessen kollektive Erschütterung aber in allgemeine Versöhnung mündet. Turbulente Komödie, die souverän mit einem musikalisch-klanglichen Konzept operiert. Aus dem Psycho-Zirkus familiär einschlägig vorbelasteter Extremfälle ragen die großartigen Schauspieler heraus, die ihren ganz eigenen Klang in den "Unglückssound" bringen, was das dysfunktionale Panoptikum zum Erlebnis werden lässt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DIE WELT DER WUNDERLICHS
Produktionsland
Deutschland/Schweiz
Produktionsjahr
2016
Regie
Dani Levy
Buch
Dani Levy
Kamera
Carl F. Koschnick
Musik
Niki Reiser
Schnitt
Toni Froschhammer
Darsteller
Katharina Schüttler (Mimi Wunderlich) · Ewi Rodriguez (Felix Wunderlich) · Peter Simonischek (Walter Wunderlich) · Christiane Paul (Manuela Wunderlich) · Martin Feifel (Johnny)
Länge
103 Minuten
Kinostart
13.10.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Ein Neurotiker kommt selten allein. In der neuen Komödie von Dani Levy hat man es allerdings gleich mit einem ganzen Panoptikum familiär vorbelasteter Extremfälle zu tun, die sich gegenseitig die Show stehlen. Katharina Schüttler als Mimi, die einzige unter den Wunderlichs, deren Sicherungen nicht gänzlich durchgebrannt sind, meistert den undankbaren Part, den Scherbenhaufen, der hinter ihr anwächst, mit Würde zu ertragen; sie kann aber auch anders, wenn die dysfunktionale Verwandtschaft zur Höchstform aufläuft. Dann brüllt sie ihre Wut hemmungslos heraus und geizt auch nicht mit unangenehmen Verbalwahrheiten. Wenn die alleinerzi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren