Pumuckl und der blaue Klabauter

Kinderfilm | Deutschland 1991-93 | 87 Minuten

Regie: Alfred Deutsch

Die Erlebnisse des rothaarigen Kobolds auf einem Schiffsausflug die Donau hinunter. Pumuckl muß sich ohne seinen Menschenfreund, den Meister Eder, gegen die bösen Absichten des "Blauen Klabauters" behaupten, findet aber noch Zeit für die von ihm gewohnten Streiche. Zweiter Kinderspielfilm um die durch das Fernsehen populäre Zeichentrickfigur, die ihr Unwesen in der Realwelt der Menschen treibt. Recht betuliche und in der Geschichte oft simple, insgesamt aber vergnügliche Unterhaltung. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991-93
Regie
Alfred Deutsch · Horst Schier
Buch
Horst Pillau
Kamera
Horst Schier
Musik
Fritz Muschler
Darsteller
Gustl Bayrhammer (Meister Eder) · Towje Kleiner (Odessi) · Enzi Fuchs (Frau Riedinger) · Heinz Eckner (Herr Bradtke) · Walo Lüönd (Kapitän)
Länge
87 Minuten
Kinostart
26.09.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Kinderfilm | Animation

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Er ist wieder unterwegs, der Klabauter mit den roten Haaren, nach zahlreichen Hörfunksendungen und 52 Fernsehfolgen nun wieder im Kino, zum erstenmal seit "Meister Eder und sein Pumuckl" (1990, fd 23 434). Und zum letzten Mal zusammen mit Gustl Bayrhammer, dem Darsteller des gemütvoll grantelnden Eder, der im April 1993 starb. Der Schreinermeister spielt hier nur am Rande mit, der Pumuckl macht sich nämlich selbständig und geht als blinder Passagier auf große Donaudampfschiffahrt. Der "blaue Klabauter", der hinter der Einladung steckt, führt eigentlich Böses im Schilde - er will das Kom

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren