Heinrich IV.

Literaturverfilmung | Italien 1984 | 95 Minuten

Regie: Marco Bellocchio

Ein verliebter junger Mann, der bei einem historischen Umzug von seinem Nebenbuhler vom Pferd gestoßen wird und auf den Kopf fällt, bildet sich fortan ein, Heinrich IV. zu sein. Er zieht sich auf ein Kitschschloß zurück und kann diese Rolle 20 Jahre lang durchhalten, bis er anläßlich eines Besuchs als Schwindler entlarvt wird, der seiner Umwelt den Wahnsinn nur vorspielte. Gepflegte, gut gespielte Verfilmung eines Pirandello-Stücks; die durch den fulminanten Beginn inszenatorisch hochgeschraubten Erwartungen werden jedoch nicht eingelöst, so daß die gesellschaftskritischen Ansätze bald verpuffen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ENRICO IV
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1984
Regie
Marco Bellocchio
Buch
Marco Bellocchio · Tonino Guerra
Kamera
Giuseppe Lanci
Musik
Dimitri Nicolau · Astor Piazzolla
Schnitt
Mirco Garrone
Darsteller
Marcello Mastroianni (Heinrich IV.) · Claudia Cardinale (Mathilde) · Leopoldo Trieste (Psychiater) · Paolo Bonacelli (Belcredi) · Gianfelice Imparato (Di Nolli)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren