Viva la vie - Es lebe das Leben

Science-Fiction | Frankreich 1984 | 107 Minuten

Regie: Claude Lelouch

Ein Mann und eine Frau, die sich nicht kennen, verschwinden mehrmals gleichzeitig und kehren wieder, ohne daß sie sich an das, was passiert ist, erinnern können. Eine ambitionierte Produktion zwischen Traumspiel und Science Fiction, die ständig neue "falsche Fährten" anbietet: Entführung oder Erpressung, Seitensprung oder Verschleppung durch Außerirdische. In der reizvoll doppelbödigen Erzählweise liegt gleichzeitig das Manko des Films: die Vielzahl ständig neuer Geschichten führt stellenweise zu selbstzweckhaftem Leerlauf. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VIVA LA VIE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1984
Regie
Claude Lelouch
Buch
Claude Lelouch · Jérôme Tonnerre
Kamera
Bernard Lutic
Musik
Didier Barbelivien
Schnitt
Hugues Darmois
Darsteller
Michel Piccoli (Michel) · Charlotte Rampling (Catherine Perrin) · Jean-Louis Trintignant (François Perrin) · Anouk Aimée (Anouk) · Charles Aznavour (Edouard Takvorian)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Komödie | Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren