Komödie | Deutschland 2019 | 112 Minuten

Regie: Alireza Golafshan

Ein karriereorientierter Broker verunglückt mit dem Auto und ist fortan auf den Rollstuhl angewiesen. In einer Reha-Klinik spannt er eine Behinderten-WG für seine Zwecke ein, um Schwarzgeld aus der Schweiz zu sichern. Er spendiert seinen neuen Freunden einen Ausflug, um das Vermögen anschließend im Behinderten-Bus über die Grenze schmuggeln. Die mal lustige, mal alberne Behindertenkomödie will ihre Figuren nicht für Witze missbrauchen, leistet sich aber dennoch gelegentliche Ausrutscher. Die Unausgeglichenheit in der Figurenzeichnung passt zur Heterogenität des filmischen Stils, der unterschiedlichste Elemente und Ästhetiken zusammenhanglos miteinander verbindet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Alireza Golafshan
Buch
Alireza Golafshan
Kamera
Matthias Fleischer
Musik
Carlos Cipa
Schnitt
Denis Bachter
Darsteller
Tom Schilling (Oliver Overath) · Jella Haase (Laura Ferber) · Birgit Minichmayr (Magda Grabowski) · Kida Khodr Ramadan (Eddy Patzke) · Jan Henrik Stahlberg (Michael Wolter)
Länge
112 Minuten
Kinostart
21.03.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Tragikomödie
Diskussion

Ein querschnittsgelähmter Broker spannt eine Behinderten-WG ein, um sein in der Schweiz deponiertes Schwarzgeld vor dem Fiskus in Sicherheit zu bringen. Mal lustige, mal alberne Komödie, in disparatem Stil inszeniert.

Oliver arbeitet als Portfolio-Manager. Blauer Anzug, hellblaues Hemd, streng zur Seite gescheiteltes Haar. Mit angespanntem Gesicht, in das sich nie ein Lächeln stiehlt, sitzt er auf der Landstraße in einem endlos langen Stau, für den es keine sichtbare Ursache gibt. Lieblos würgt er seine Mutter am Telefon ab; seine Sorge gilt nur dem bevorstehenden Termin, den er nicht verpassen darf. Kurzentschlossen rast er auf der falschen Straßenseite am Stau vorbei, schlittert in die Leitplanke und überschlägt sich mehrmals.

Ein Unfall mit Folgen. Jetzt ist Oliver querschnittsgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Drei Monate Reha in einer beschaulichen Klinik reißen ihn aus seinem Berufsalltag. Doch die Arbeit soll wenigstens mit Laptop und Internet weitergehen. So landet er auf der Suche nach dem besten WLAN-Empfang in der Behinderten-WG der sogen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren