Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo!

Familienfilm | Deutschland 2019 | 94 Minuten

Regie: Neele Leana Vollmar

In der ersten Verfilmung einer erfolgreichen Kinderbuch-Reihe setzt ein elfjähriges Mädchen alles daran, auf eine Party eingeladen zu werden, bei der sie und ihre beiden Freundinnen nicht willkommen sind. Der unterhaltsame Film zeichnet sich weniger durch seine Story als durch eine originelle Umsetzung aus, in der die Wortspiele der literarischen Vorlage kunstvoll eingearbeitet sind und Textblasen, Pfeile oder Noten die Szenen kommentieren oder konterkarieren. Die Nachwuchsdarstellerinnen sind bisweilen zwar etwas überfordert, doch Ausstattung, Kostüme und Filmmusik tragen zu einer enormen Buntheit und Farbenfröhlichkeit bei. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Neele Leana Vollmar
Buch
Neele Leana Vollmar · Bettina Börgerding
Kamera
Daniel Gottschalk
Musik
Oliver Thiede
Schnitt
Bernd Schlegel
Darsteller
Meggy Hussong (Lotta Petermann) · Yola Streese (Cheyenne Wawrceck) · Laila Ziegler (Berenike von Bödecker) · Levi Kazmaier (Paul Kohlhase) · Cara Vondey (Chanell Wawrceck)
Länge
94 Minuten
Kinostart
29.08.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Familienfilm | Jugendfilm | Komödie

Ein elfjähriges Mädchen und ihre beiden Freundinnen setzen alles daran, auf eine Party eingeladen zu werden, bei der sie nicht willkommen sind. Farbenfroh-freche Adaption einer erfolgreichen Kinderbuch-Reihe.

Diskussion

Ein elfjähriges Mädchen und ihre beiden Freundinnen setzen alles daran, auf eine Party eingeladen zu werden, bei der sie nicht willkommen sind. Farbenfroh-freche Adaption einer erfolgreichen Kinderbuch-Reihe.

Wer auf dem deutschen Kinderbuchmarkt erfolgreich sein will, der muss pfiffige Ideen haben, mit neuen Ansätzen überraschen und vor allem den Ton und die Sprache der nachwachsenden Generation treffen. Wenn das auch noch überwiegend heiter und witzig daherkommt, umso besser. Genau das ist der Autorin Alice Pantermüller und der Illustratorin Daniela Kohl mit ihrer „Mein Lotta-Leben“-Reihe geglückt. Allein im deutschsprachigen Raum wurden bislang mehr als 3,6 Millionen Bücher verkauft.

Die Roman-Serie, die sich in erster Linie an Mädchen ab neun Jahre richtet, erhält nun ihre erste Leinwandadaption. Umgesetzt hat sie die in solchen Dingen erfahrene Regisseurin Neele Leana Vollmar, die sich mit den beiden sympathisch-originellen Verfilmungen „

Kommentar verfassen

Kommentieren