Weißer weißer Tag

Drama | Island/Dänemark/Schweden 2019 | 109 Minuten

Regie: Hlynur Pálmason

Nach dem tödlichen Autounfall seiner Frau steigert sich ein vorübergehend beurlaubter Polizeikommissar in einen Wahn hinein, dass diese eine Affäre mit einem anderen Mann gehabt habe. Der Einzelgänger verschließt sich noch mehr in sich selbst, was auch Auswirkungen auf das Verhältnis zu seiner Enkelin hat, die bis dahin als einzige seine Gefühle wecken konnte. Vor allem atmosphärisch dichtes und visuell beeindruckendes Psychogramm eines Mannes, der für seine Trauer keinen anderen Ausdruck findet als Wut. Gegenstände und Landschaften werden dabei eindrücklich so in Szene gesetzt, dass sie die Subjektposition der Hauptfigur aufbrechen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HVITUR, HVITUR DAGUR
Produktionsland
Island/Dänemark/Schweden
Produktionsjahr
2019
Regie
Hlynur Pálmason
Buch
Hlynur Pálmason
Kamera
Maria von Hausswolff
Musik
Edmund Finnis
Schnitt
Julius Krebs Damsbo
Darsteller
Ingvar Eggert Sigurdsson (Ingimundur) · Ída Mekkín Hlynsdóttir (Salka) · Hilmir Snær Guðnason (Olgeir) · Sara Dögg Ásgeirsdóttir (Ingimundurs Frau) · Björn Ingi Hilmarsson (Trausti)
Länge
109 Minuten
Kinostart
20.02.2020
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Atmosphärisches Psychogramm eines einzelgängerischen isländischen Polizeikommissars, der sich nach dem Unfalltod seiner Frau mehr und mehr in einen gefährlichen Wahn hineinsteigert.

Diskussion

Es dauert, bis die Menschen als greifbare, in der Realität verortete Figuren in den Film treten. Zuerst fährt ein Auto fast wie von Geisterhand gesteuert eine nebelverhangene Landstraße entlang, bis es gegen eine Leitplanke stößt und im Nichts verschwindet. Dann zeigt die Kamera in statischen Einstellungen ein abgelegenes Gehöft bei unterschiedlichen Lichtstimmungen, Wetter- und Umgebungsbedingungen. Mal schneit es, mal bricht die Wonne durch die Wolken, mal ist es Tag, mal Nacht. Mal grasen Pferde auf der Wiese, mal werkelt ein Traktor auf dem Grundstück, allmählich treten auch vereinzelt Menschen ins Bild.

Der isländische Filmemacher und bildende Künstler Hlynur Pálmason lässt „Weisser weisser Tag“ mit einer konze

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren