The French Dispatch

Episodenfilm | USA/Deutschland/Frankreich 2019 | 108 Minuten

Regie: Wes Anderson

In einer fiktiven französischen Stadt ist der Redaktionssitz des Magazins „The French Dispatch“, des europäischen Ablegers eines US-amerikanischen Blattes. Nach dem Tod des Gründers und Chefredakteurs im Jahr 1975 soll das Magazin eingestellt werden. Unterschiedliche Journalisten lassen in kuriosen Storys, bei denen es u.a. um die Exzentrik der Kunstszene und die Studentenunruhen der 1968er geht, für die finale Ausgabe ein letztes Mal den Geist des Magazins hochleben. Eine nostalgische Hommage an eine liberale Form der Welterkenntnis und Weltaneignung, den feuilletonistischen Blick und den Qualitätsjournalismus, spielerisch umgesetzt durch ein spielfreudiges Star-Ensemble und ein wahres Füllhorn an poetischen Angeboten in der visuellen Gestaltung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE FRENCH DISPATCH
Produktionsland
USA/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Wes Anderson
Buch
Wes Anderson
Kamera
Robert D. Yeoman
Musik
Alexandre Desplat
Schnitt
Andrew Weisblum
Darsteller
Benicio Del Toro (Moses Rosenthaler) · Timothée Chalamet (Zeffirelli) · Adrien Brody (Julian Cadazio) · Tilda Swinton (J.K.L. Berensen) · Léa Seydoux (Simone)
Länge
108 Minuten
Kinostart
21.10.2021
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Episodenfilm | Historienfilm | Komödie

Wes Andersons nostalgische Hommage an den Qualitätsjournalismus und den feuilletonistischen Blick auf die Welt: Als der französische Ableger eines US-Magazins eingestellt wird, gilt es in der letzten Ausgabe noch einmal dessen Geist Revue passieren zu lassen.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren