Borat: Anschluss Moviefilm

Mockumentary | USA 2020 | 92 Minuten

Regie: Jason Woliner

Vierzehn Jahre nach seiner ersten Kino-Exkursion in der Rolle des rassistischen „Kasachen“ Borat durch die USA setzt der britische Komiker Sacha Baron Cohen die Satire nach demselben Prinzip fort und stellt unter anderem Vizepräsident Mike Pence und hinterwäldlerische Trump-Unterstützer bloß. Dabei differenziert Baron Cohen jedoch seine Kritik aus und kommt den Machtstrukturen, die für die verrohten und verschobenen Wertesysteme weiter Bevölkerungsschichten verantwortlich sind, unangenehm nahe. Andererseits schafft er es, sich den menschlichen und gutherzigen Momenten zu öffnen und diese nicht mehr dem Spott auszusetzen, sondern für sich stehen zu lassen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BORAT SUBSEQUENT MOVIEFILM
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2020
Regie
Jason Woliner
Buch
Sacha Baron Cohen · Peter Baynham · Jena Friedman · Anthony Hines · Lee Kern
Kamera
Luke Geissbuhler
Schnitt
Craig Alpert · Michael Giambra · James Thomas
Darsteller
Sacha Baron Cohen (Borat) · Maria Bakalova (Tutar) · Dani Popescu (Premier Nasarbajew) · Manuel Vieru (Dr. Yamak) · Miroslav Tolj (Nursultan Tulyakbay)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Mockumentary | Satire

Vierzehn Jahre nach seiner ersten Kino-Exkursion als Kunstfigur Borat in die USA setzt der britische Komiker Sacha Baron Cohen die Satire fort. Seine "Opfer" sind diesmal unter anderem Vizepräsident Mike Pence und hinterwäldlerische Trump-Unterstützer in der Corona-Quarantäne.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren