Red Secrets - Im Fadenkreuz Stalins

Biopic | Polen/Ukraine/Großbritannien 2019 | Festivalfassung: 141 Heimkinofassung: 119 Minuten

Regie: Agnieszka Holland

Ein biografischer Film über den britischen Journalisten Gareth Jones (1905-35) und seine Berichterstattung über den sogenannten „Holodomor“, die durch klimatische Bedingungen und die sowjetische Agrarpolitik verursachte Hungerkatastrophe in der Ukraine 1932/1933, der Millionen Menschen zum Opfer fielen. Der Film macht daraus eine Parabel ums Ethos des Journalistenberufs, festgemacht an der Entwicklung der Hauptfigur, die Leben und Karriere riskiert, um den Holodomor gegen den Willen der Sowjets publik zu machen. Dabei findet die Inszenierung eindrückliche Bilder für die Katastrophe, geht aber im Bestreben, die Ereignisse zu einer Heldengeschichte mit klarem Gut-Böse-Schema zu machen, allzu frei mit den Fakten um. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MR. JONES
Produktionsland
Polen/Ukraine/Großbritannien
Produktionsjahr
2019
Regie
Agnieszka Holland
Buch
Andrea Chalupa
Kamera
Tomasz Naumiuk
Musik
Antoni Lazarkiewicz
Schnitt
Michal Czarnecki
Darsteller
James Norton (Gareth Jones) · Vanessa Kirby (Ada Brooks) · Peter Sarsgaard (Walter Duranty) · Joseph Mawle (George Orwell) · Kenneth Cranham (Lloyd George)
Länge
Festivalfassung: 141 Heimkinofassung: 119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Drama | Historienfilm

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Biografisches Drama über den britischen Journalisten Gareth Jones, der 1933 die Hungerkatastrophe in der Ukraine als Folge von Stalins Politik publik machte, inszeniert als Parabel über das journalistische Ethos.

Diskussion

Kommentieren