Sörensen hat Angst

Drama | Deutschland 2020 | 89 Minuten

Regie: Bjarne Mädel

Ein Hamburger Kommissar leidet an einer Angststörung und hat sich deshalb in ein friesisches Nest versetzen lassen. Doch kaum ist er dort angekommen, wird er mit der Ermordung des Bürgermeisters und einer Dorfgesellschaft voller dunkler Geheimnisse konfrontiert. Anspruchsvolle Mischung aus Krimi und Komödie über Abgründe hinter bürgerlichen Fassaden, die Komik und Gewalt, Witz und psychische Erkrankung, Skurrilität und Düsternis geschickt austariert. Die Inszenierung findet dabei sowohl visuell als auch akustisch überzeugende Entsprechungen für die Erkrankung der Hauptfigur. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Bjarne Mädel
Buch
Sven Stricker
Kamera
Kristian Leschner
Musik
Volker Bertelmann
Schnitt
Benjamin Ikes
Darsteller
Bjarne Mädel (Sörensen) · Katrin Wichmann (Jennifer Holstenbeck) · Leo Meier (Malte Schuster) · Anne Ratte-Polle (Hilda Hinrichs) · Matthias Brandt (Frieder Marek)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi | Literaturverfilmung

Eine Mischung aus Provinzkrimi, Komödie und Charakterstudie über einen Kommissar mit Angststörung, der in seinem neuen Einsatzort in Friesland die Ermordung des Bürgermeisters aufklären muss.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren