Das indische Grabmal (1958)

Abenteuer | BR Deutschland/Frankreich/Italien 1958 | 102 Minuten

Regie: Fritz Lang

Fortsetzung und Schluß des publikumswirksamen Kintopp-Stücks "Der Tiger von Eschnapur" (genauere Wertung siehe dort): Der deutsche Ingenieur und die geliebte Tempeltänzerin dienen dem machtlüsternen Fürsten als Werkzeuge seiner finsteren Pläne, bis der treulose Bösewicht von Krokodilen verzehrt wird. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
IL SEPOLOCRO INDIANO | LE TOMBEAU HINDOU
Produktionsland
BR Deutschland/Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1958
Regie
Fritz Lang
Buch
Werner Jörg Lüddecke · Fritz Lang
Kamera
Richard Angst
Musik
Gerhard Becker
Schnitt
Walter Wischniewsky
Darsteller
Debra Paget (Seetha) · Paul Hubschmid (Harald Berger) · Sabine Bethmann (Irene Rhode) · Walter Reyer (Maharadscha Chandra) · Claus Holm (Dr. Walter Rhode)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Abenteuer | Literaturverfilmung

Heimkino

Die DVDs enthalten keine bemerkenswerten Extras. Die DVD-Box von Universum sowie die BD von Eureka beinhalten zudem den Fritz Lang Film "Der Tiger von Eschnapur" von 1958). Die Extras der BD (Universum) umfasssen ein Feature über die Enststehung sowie einen original Drehbericht (Regie: Sabine Bethmann). Die Extras der BD von Eureka (GB-Import) umfassen indes zu beiden Filmen einen (englischen) Audiokommentar von Filmwissenschaftler David Kalat sowie ein 48-seitiges (englisches) Booklet mit erhellenden Essays zu beiden Filmen.

Verleih DVD
Polyband & Universum (FF, Mono dt.)
Verleih Blu-ray
Universum & Eureka (FF, dts-HDMA Mono dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren