Neue Filme bei MUBI im Juli 2021

Freitag, 25.06.2021

Der Arthouse-Streamingdienst wartet u.a. mit Schwerpunkten zum Schaffen von Kelly Reichardt, Christian Petzold und Małgorzata Szumowska auf.

Diskussion

Aus Melken Suspense-Kino machen: Das muss US-Independent-Regisseurin Kelly Reichardt erstmal jemand nachmachen! In ihrem wunderbaren Film „First Cow“, der nach seiner „Berlinale“-Premiere 2020 nun im Juli einen Deutschlandstart bei MUBI hat, geht es um ein Freundespaar, das sich im 19. Jahrhundert irgendwo in einem Kaff in Oregon, wo die sogenannte Zivilisation gerade erst Fuß fasst, mit einer cleveren Geschäftsidee ein Leben aufbauen will: Cookie (John Magaro) ist Koch und kann mit ein paar einfachen Zutaten hervorragendes Gebäck zaubern, mit dem sich ganz gut verdienen lässt. Dumm nur, dass dazu Milch benötigt wird und es im Ort nur eine Milchkuh gibt, die dem mächtigsten Mann unter den Siedlern, einem ziemlich totalitär herrschenden Engländer, gehört. Also verlegen sich Cookie und sein Freund und Kompagnon King-Lu (Orion Lee) auf nächtliche Milch-Diebereien, und als Zuschauerin klammert man sich vor Mitfiebern mit den beiden sehr liebenswerten, aber auch sehr leichtsinnigen Helden förmlich an den Sitz, wenn beim heimlichen Melken das Risiko der Entdeckung immer größer wird.


"First Cow"
"First Cow"

Bei dieser sich dramatisch zuspitzenden Buddy-Geschichte aus der Wildwest-Ära geht es einmal mehr um das große Thema, das Kelly Reichardt in mehreren ihrer Filme umkreist: um einen Abgleich zwischen dem „American Dream“, dem Versprechen von Freiheit und unbegrenzten Möglichkeiten, und den materiellen Gegebenheiten einer (früh-)kapitalistischen Gesellschaft, in der vornehmlich dem gegeben wird, der schon hat, und die anderen schauen müssen, wo sie bleiben – da ist Freiheit dann eher „just another word for nothing left to lose“.


      Das könnte Sie auch interessieren:


Kelly Reichardt ist eine der Filmschaffenden, die im Fokus des MUBI-Programms im Juli stehen. Neben „First Cow“ präsentiert der Arthouse-Streamingdienst in einem „Triple Feature“ auch ihre Filme „Old Joy“ und „Wendy& Lucy“.

Hommagen an Christian Petzold und Małgorzata Szumowska

Außerdem zeigt MUBI eine Filmreihe mit Werken von Christian Petzold, einem der wichtigsten aktuellen deutschen Regisseure. Die Auswahl eröffnet ein breites zeitliches Spektrum, von Petzolds jüngstem Film, dem wundersamen Berlin- und Wasserfrau-Märchen „Undine“ bis zurück zum 2000 erschienenen Polit-Drama „Die innere Sicherheit“; außerdem gehören „Gespenster“ und zwei seiner Zusammenarbeiten mit Schauspielerin Nina Hoss, „Jerichow“ und „Yella“, zu der Auswahl.


"Undine" (© Piffl Medien GmbH)
"Undine" (© Piffl Medien GmbH)

In Kooperation mit dem Filmfest München würdigt MUBI im Juli außerdem die polnische Filmemacherin Małgorzata Szumowska, der auch beim Filmfest aktuell eine Hommage gilt. Gezeigt werden bei MUBI drei Filme: Der 2011 erschienene, mit Juliette Binoche prominent besetzte „Das bessere Leben“, in dem sich eine Pariser Journalistin an eine Recherche über das Leben von Escort-Girls macht, das Drama „Body“ (2015) ums Ringen eines Vaters mit seiner magersüchtigen Tochter und „Die Maske“ (2018) über einen Bauarbeiter, der im Schatten einer neu zu errichtenden monumentalen Jesus-Statue verunglückt und nach einer Gesichts-Transplantation plötzlich wie ein Fremder begafft und angefeindet wird – eine Abrechnung mit (nicht nur) polnischer Xenophobie.

Zweimal Peter Greenaway & die Premiere von „Alice and the Mayor“

Freuen können sich MUBI-Abonnenten außerdem auf ein Double Feature mit Werken des Briten Peter Greenaway, um den es in den letzten Jahren im Kino recht still geworden ist, weil er mittlerweile vornehmlich als Künstler unterwegs ist. Gezeigt wird sein wohl wichtigstes Werk, „Der Kontrakt des Zeichners“ (1982), um einen Maler, der im 17. Jahrhundert auf den Landsitz eines Adligen geladen wird, um diesen zu zeichnen – einer der stilistisch ungewöhnlichsten Historienfilme der 1980er-Jahre. Ergänzt wird das Feature durch den wenige Jahre später entstandenen Ein Z mit zwei Nullen, die wundersam-verkopfte Geschichte zweier getrennter siamesische Zwillinge, die der Beziehung von Evolution und Tod nachzuspüren beginnen.


"Der Kontrakt des Zeichners" (© Prokino)
"Der Kontrakt des Zeichners" (© Prokino)

Auf sehr erfrischende Weise verkopft ist auch die junge Philosophin Alice (Anaïs Demoustier), die in dem französischen Film „Alice et le maire“ („Alice and the Mayor“) auf den ausgelaugten Bürgermeister von Lyon, dargestellt von Altstar Fabrice Luchini, losgelassen wird: Sie soll dem Amtsinhaber, der nach langen Jahren der Regierung keinerlei Visionen mehr für die Entwicklung der Stadt hat, neue Impulse geben. Der Film gehört zu den exklusiven Premieren jüngerer Arthouse-Highlights und Festivalfilme, mit denen MUBI aufwartet, wie immer flankiert mit Entdeckungen quer durch die Filmgeschichte.


Die MUBI-Filme im Juli im Überblick:

1. Juli

Nadia, Butterfly

On the Starting Line

Kokutai (Kurzfilm)


2. Juli

Das bessere Leben


3. Juli

Undine


4. Juli

Body

"Nadia, Butterfly"
"Nadia, Butterfly"

5. Juli

Die Maske


6. Juli

Couscous mit Fisch

Maso and Miso go Boating


7. Juli

Alice and the Mayor


8. Juli

Die Hölle von Henri-Georges Clouzot


9. Juli

First Cow


10. Juli

Die innere Sicherheit


11. Juli

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao


12. Juli

Das Gespenst der Freiheit


13. Juli

Tagebuch für meine Eltern


"Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao" (© Piffl Medien)
"Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao" (© Piffl Medien)

14. Juli

GosfordPark


15. Juli

Old Joy


16. Juli

Gespenster

Experimentalfilme von Ashish Avikunthak


17. Juli

Like Someone in Love


18. Juli

Der Kontrakt des Zeichners

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki


19. Juli

Wendy & Lucy

The Prostitute of Lyon Speak


20. Juli

Ein Z und zwei Nullen


21. Juli & 22. Juli

Reihe „Becoming and Belonging: An Ayo Akingbade Focus“ (Kurzfilme)

Fire in My Belly (Kurzfilm)

Dear Babylon (Kurzfim)

Claudette’s Star (Kurzfilm)


23. Juli

Stop Making Sense

Mahapurush


"Nur die Sonne war Zeuge" (© STUDIOCANAL GmbH Filmverleih)
"Nur die Sonne war Zeuge" (© STUDIOCANAL GmbH Filmverleih)

24. Juli

Yella

Eine Frauensache


25. Juli

Once


26. Juli

Maquinaria Panamericana


27. Juli

TBA


28. Juli

Maps to the Stars


29. Juli

Nur die Sonne war Zeuge

The Unseen River (Kurzfilm)


30. Juli

Jerichow


31. Juli

Von etwas anderem

Kommentar verfassen

Kommentieren