Dorian Gray im Spiegel der Boulevardpresse

Drama | BR Deutschland 1983/84 | 150 Minuten

Regie: Ulrike Ottinger

Die Chefin eines Medienkonzerns wählt einen Dandy als Skandal-Kandidaten, um ihn marktgerecht aufzubauen und zu vernichten. Sein erfolgreicher Aufstand gegen den Konzern ist möglicherweise nur ein Traum. Ulrike Ottingers ironische, opernhafte und mehrfach gebrochene kulturkritische Reflexion über Macht, Identität, Gefühle und die Manipulation der Medien lebt von fantastischen Bildeinfällen, kulturellen Assoziationen und der Kunst des Dekors.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1983/84
Regie
Ulrike Ottinger
Buch
Ulrike Ottinger
Kamera
Ulrike Ottinger
Musik
Peer Raben
Schnitt
Eva Schlensag
Darsteller
Veruschka von Lehndorff (Dorian Gray) · Delphine Seyrig (Frau Dr. Mabuse) · Tabea Blumenschein (Aldamana) · Toyo Tanaka (Hollywood) · Irm Hermann (Passat)
Länge
150 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren