Die Schwestern Brontë

Biopic | Frankreich 1978 | 115 Minuten

Regie: André Téchiné

In ausgewählten biografischen Sequenzen werden die familiären und individuellen Lebensumstände der drei berühmten Schriftstellerinnen Anne, Emily und Charlotte Brontë aus der erste Hälfte des 19. Jahrhunderts geschildert. Dabei geht es, trotz bemerkenswerter Authentizität selbst in Details, weniger um eine historisierende Würdigung frühviktorianischer Lebensbedingungen, als vielmehr um die Fremdheit und Faszination in der Persönlichkeit des künstlerischen Menschen. Die Empfindsamkeit des Sujets findet ihre Entsprechung in der bildkompositorischen Gestaltung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES SOEURS BRONTE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1978
Regie
André Téchiné
Buch
André Téchiné · Pascal Bonitzer · Jean Gruault
Kamera
Bruno Nuytten
Musik
Philippe Sarde
Schnitt
Claudine Merlin
Darsteller
Isabelle Adjani (Emily) · Marie-France Pisier (Charlotte) · Isabelle Huppert (Anne) · Pascal Greggory (Branwell) · Hélène Surgère (Mrs. Robinson)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren