Suse, liebe Suse

Drama | DDR 1974 | 85 Minuten

Regie: Horst Seemann

Der Entwicklungsprozess einer modernen Frau. Suse, ein Findelkind, geht ihren Weg vom Bauernhof über Küche und Großbaustelle bis zum Qualifizierungslehrgang in der Sowjetunion. Sie trennt sich vom Vater ihres Kindes und sucht nach einem ihr ebenbürtigen Partner. Ein gewollt progressiver Film, weder vom Inhalt noch von der Form her überzeugend, pathetisch und oberflächlich. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1974
Regie
Horst Seemann
Buch
Horst Seemann
Kamera
Jürgen Brauer
Musik
Ullrich Swillms · Henning Protzmann · Panta Rhei
Schnitt
Erika Lehmphul
Darsteller
Traudl Kulikowsky (Suse) · Jaecki Schwarz (Manne) · Boris Saidenberg (Boris) · Gerhard Bienert (Herms) · Dieter Montag (Soldat)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren