Androkles und der Löwe

Komödie | USA 1952 | 98 Minuten

Regie: Chester Erskine

Zur Zeit der Christenverfolgungen im Römischen Reich weigert sich ein Löwe, jenen entlaufenen Sklaven zu verspeisen, der ihm einmal einen Dorn aus der Tatze gezogen hat. Der Sinn und der Witz von Shaws dialektischer Komödie über christliche Legendenbildung und praktisches Christentum liegen allein im Dialog und entziehen sich deshalb weitgehend der filmischen Gestaltung im Hollywood-Stil, auch wenn sich die Produktion stets um literarische Exaktheit bemüht. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ANDROCLES AND THE LION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1952
Regie
Chester Erskine
Buch
Chester Erskine · Ken Englund
Kamera
Harry Stradling
Musik
Frederick Hollander
Schnitt
Roland Cross
Darsteller
Jean Simmons (Lavinia) · Alan Young (Androkles) · Victor Mature (Kapitän) · Robert Newton (Ferrovius) · Maurice Evans (Cäsar)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren