Endstation Fortschritt?

- | Kanada 2011 | 86 Minuten

Regie: Harold Crooks

Dokumentarfilm über den menschlichen Fortschrittsglauben und die damit verbundene Überzeugung vom grenzenlosen Wachstum. Er setzt sich ebenso mit der pessimistischen Haltung auseinander, dass kurzfristiger Fortschritt in eine langfristige Sackgasse führt, wie mit genau der gegenteiligen Ansicht, dass Fortschritt ein wichtiger Überlebensfaktor der Menschheit ist. Dabei erläutern Forscher, warum sie nicht nur auf menschlichen Erfindungsreichtum, sondern auch auf die Entwicklung eines neuen ethischen Bewusstseins hoffen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SURVIVING PROGRESS
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2011
Regie
Harold Crooks · Mathieu Roy
Buch
Harold Crooks · Mathieu Roy
Kamera
Mario Janelle
Schnitt
Louis-Martin Paradis
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren