Der letzte Tycoon

Melodram | USA 1975 | 123 Minuten

Regie: Elia Kazan

Das Porträt eines mächtigen Hollywood-Studiochefs der 30er Jahre - gestaltet nach historischem Vorbild (gemeint ist der MGM-Chef Irving Thalberg, der 1936, nach Erfolgsfilmen wie "Meuterei auf der Bounty", mit 37 Jahren starb) und einem unvollendeten Roman von F. Scott Fitzgerald. Die faszinierende Gestalt des Studiodiktators und das interessante Thema wurden in der filmischen Adaption verflacht. Trotz sehr guter Besetzung, aufwendiger Ausstattung und handwerklichem Können fehlt der letzte Biß, und der Film bleibt in einer Aneinanderreihung von Episoden stecken. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE LAST TYCOON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1975
Regie
Elia Kazan
Buch
Harold Pinter
Kamera
Victor J. Kemper
Musik
Maurice Jarre
Schnitt
Richard Marks
Darsteller
Robert De Niro (Monroe Stahr) · Tony Curtis (Rodriguez) · Robert Mitchum (Pat Brady) · Jeanne Moreau (Didi) · Jack Nicholson (Brimmer)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren