Die 1000 Augen des Dr. Mabuse

Krimi | BR Deutschland/Italien/Frankreich 1960 | 104 Minuten

Regie: Fritz Lang

Ein nach der Weltherrschaft strebender genialer Verbrecher kontrolliert ein Luxushotel, indem er durch geheime „Fernsehaugen“ in jedes Zimmer blicken und die Gäste manipulieren kann. Eines seiner Opfer ist ein amerikanischer Multimillionär, der zunächst durch Galanterie und später durch Liebe in ein fingiertes Mordkomplott gerät, aber gemeinsam mit einem getarnten Agenten und einem Kriminalkommissar den Kampf aufnimmt. Fritz Langs letzter Film liegt auf der Sensationsebene all jener Krimis, die zur selben Zeit produziert wurden. Deshalb kann er zwangsläufig nie die filmischen Qualitäten seiner alten „Mabuse“-Erfolge („Dr. Mabuse, der Spieler“, „Das Testament des Dr. Mabuse“) erreichen, betreibt aber dennoch ein unterhaltsam-reizvolles Spiel mit doppelbödigen Perspektiven, Trugbildern und falschem Schein. (2018 kam eine vom schwäbischen Komiker Dominic „Dodokay“ Kuhn erstellte Witzsynchronisation des Films unter dem Titel „Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse“ in die Kinos.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
IL DIABOLICO DR. MABUSE | LE DIABOLIQUE DOCTEUR MABUSE
Produktionsland
BR Deutschland/Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1960
Regie
Fritz Lang
Buch
Fritz Lang · Heinz Oskar Wuttig
Kamera
Karl Loeb
Musik
Bert Grund
Schnitt
Waltraut Wischniewsky
Darsteller
Dawn Addams (Marion Menil) · Peter van Eyck (Travers) · Wolfgang Preiss (Jordan) · Werner Peters (Mistelzweig) · Gert Fröbe (Kommissar Kras)
Länge
104 Minuten
Kinostart
30.08.2018
Fsk
ab 12 (fr. ab 16;nf)
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi | Science-Fiction | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der deutschen DVD (Polyband) umfassen ein 15-minütiges Interview mit Wolfgang Preiss. Der qualitativ bessere GB-Import (Eureka: "The Masters of Cinema Series #89-91") enthält zudem einen englischen Audiokommentar von David Kalat (Filmwissenschaftler), ein alternatives Filmende (1 Min.) sowie ein ausführliches englisches Booklet zum Film (36 Seiten).

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, Mono dt.) FNM (16:9, 1.66:1, Mono dt.) GB Import: Eureka (16:9, 1.66:1, Mono dt./engl.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren