Wann sehen wir uns wieder, Grelu?

Komödie | Frankreich 1973 | 90 Minuten

Regie: Serge Korber

Eine lebensfrohe Frau, Leutnant der Heilsarmee, lernt einen lebenshungrigen Matrosen kennen und lieben. Bei einem Schiffsunglück werden die beiden getrennt und wissen bei einem zufälligen Wiedersehen wenig miteinander anzufangen, zumal sich ihre Lebenseinstellung im Laufe der Jahre grundlegend gewandelt hat. Matte Komödie, deren Rundumschlägen gegen Geld, Finanzwelt und Religion die satirischen Spitzen fehlen. Auch schauspielerisch enttäuschend. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
URSULE ET GRELU
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1973
Regie
Serge Korber
Buch
Michel Cournot · Serge Korber
Kamera
Jean-Jacques Tarbès
Musik
Alain Goraguer
Schnitt
Henri Lanoë
Darsteller
Annie Girardot (Ursule) · Bernard Fresson (Grelu) · Roland Dubillard (Baron) · Henri Garcin (Aingrain) · Jean Carmet (Lucien)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren