Totem (2011)

- | Deutschland 2011 | 86 Minuten

Regie: Jessica Krummacher

Eine junge Frau taucht als neue Haushaltshilfe bei einer deutschen Familie in einen surreal anmutenden Vorstadtkosmos ein, der ihr mal zuvorkommend, mal mit latenter oder sogar offener Herablassung und Aggression begegnet. Traumwandlerisch bewegt sich der Film zwischen Sozialdrama und Horrorfilm und beschreibt dabei subtil die Banalität einer kleinbürgerlichen, engstirnigen Lebenswelt. Dabei hält er sich mit Erklärungen und Bewertungen zurück und konfrontiert den Zuschauer mit seinen eigenen Abwehrreaktionen und Milieu-Antipathie. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Jessica Krummacher
Buch
Jessica Krummacher
Kamera
Björn Siepmann
Musik
Marina Frenk
Schnitt
Jessica Krummacher
Darsteller
Marina Frenk (Fiona Berlitz) · Natja Brunckhorst (Claudia Bauer) · Benno Ifland (Wolfgang Bauer) · Alissa Wilms (Nicole Bauer) · Cedric Koch (Jürgen Bauer)
Länge
86 Minuten
Kinostart
26.04.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion
Jede Familie für sich ist (auch) ein Blick in den Abgrund. Zumal, wenn man von draußen schaut. Doch wo fängt der Schrecken an? Schon bei einer Käseschnitte mit (Senf-)Gurke und einem Klecks Ketchup zum Eierlikör? Bei rosafarbenen Ballerinas zur unförmigen braunen Trainingshose? Verrät der Schrecken nicht vielleicht doch viel mehr etwas über den Betrachter als über das betrachtete Objekt? Fiona hat einen Job als Haushaltshilfe bei der Familie Wagner angenommen. Für die Wagners ist Fiona offenbar die erste Haushaltshilfe überhaupt; gefunden haben sie Fiona übers Internet. Zur Familie gehören Vater Wolfgang, Mutter Claudia, die Kinder Nicole und Jürgen, Nicoles älterer Freund Uli, zwei Baby-Puppen und ein Reihenhaus, umgeben von hohen Hecken. Fiona soll Claudia zur Hand gehen. Dafür muss sie einige Regeln und Rituale erlernen, darf sich aber auch manchmal als Teil der Familie fühlen. Wenn die Wagners etwa im Garten Ball spielen, darf Fiona in die Mitte, ohne Chance, an den Ball zu kommen. Wenn sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren