Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao

Brasilien/Deutschland 2019
R: Karim Aïnouz

In pulsierenden Farben inszeniertes Melodram über zwei brasilianische Schwestern, die in den 1950er-Jahren getrennt werden und sich unabhängig voneinander in einer patriarchalen Gesellschaft behaupten müssen.

Der Unschuldige

Schweiz/Deutschland 2018
R: Simon Jaquemet

Außergewöhnliches Seelendrama um eine Naturwissenschaftlerin, die als Familienmutter und Mitglied einer freikirchlichen Gemeinde ein wohlgeordnetes Leben führt. Bis sie ihren ehemaligen Verlobten auf der Straße zu erkennen glaubt, der vor 20 Jahren wegen Mordes ins Gefängnis kam.

Bis dann, mein Sohn

China 2019
R: Wang Xiaoshuai

Wenige Jahre nach der Kulturrevolution ertrinkt der einzige Sohn eines chinesischen Ehepaars in einem Stausee. Die Tragödie ist das Epizentrum eines Dramas, das zwei befreundete Familien über mehrere Jahrzehnte begleitet und dabei insbesondere den Auswirkungen der Ein-Kind-Politik nachspürt.

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Mazedonien/Slowenien 2019
R: Teona Strugar Mitevska

Eine Frau aus der nordmazedonischen Stadt Štip lehnt sich spontan gegen die ehernen Regeln der Tradition auf, indem sie als erste Frau bei einem religiös-folkloristischen Ritual ein kleines Kruzifix aus einem eiskalten Fluss fischt, was ihr ein Jahr lang Glück bescheren soll.

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Frankreich 2019
R: Céline Sciamma

Im 18. Jahrhundert wird eine Malerin beauftragt, auf einer bretonischen Insel das Porträt einer jungen Frau für deren zukünftigen Ehemann anzufertigen. Der konzentriert und äußerst präzise inszenierte Liebesfilm reflektiert im historischen Rahmen gesellschaftliche Zwänge.

Parasite

Südkorea 2019
R: Bong Joon-ho

Ein armer Familienclan aus Seoul "infiltriert" nach und nach das Heim einer neureichen Familie. Allerdings entpuppt sich der Gegensatz von Arm und Reich, Oben und Unten, Wirt und Parasit im Laufe der Handlung als mehrdeutig. Eine Gesellschaftsgroteske über Gier und Maßlosigkeit.

Gelobt sei Gott

Frankreich 2019
R: François Ozon

Drama über einen der kirchlichen Missbrauchsskandale, der in Frankreich besonders hohe Wellen schlug. Der auf drei der Opfer konzentrierte Film zeigt in wortreichen Sequenzen die Chronologie der Aufdeckung und würdigt den Mut, die Traumata ihrer Vergangenheit sichtbar zu machen.

Systemsprenger

Deutschland 2019
R: Nora Fingscheidt
Mit: Helena Zengel

Ein sorgfältig recherchiertes und in den Hauptrollen überragend gespieltes Drama um ein neunjähriges Mädchen, dessen extremes Verhalten nicht nur seine Familie, sondern auch das System deutscher Jugendfürsorge an Grenzen bringt. - Sehenswert ab 14.

Leid und Herrlichkeit

Spanien 2019
R: Pedro Almodóvar
Mit: Antonio Banderas

Autobiografisch grundierte Fiktion von Pedro Almodóvar als verhaltene, fast melancholische Reflexion über Krankheit, Erinnerung und das Altern.