Das Leben zu zweit

Komödie | Frankreich 1958 | 107 Minuten

Regie: Clément Duhour

Ein Erfolgsschriftsteller, der vor Jahren ein Buch über vier Ehepaare schrieb, verfügt testamentarisch, daß sein Vermögen demjenigen Paar zufallen soll, das noch glücklich zusammenlebt. Zwei "Forscher" machen sich auf und stellen fest, daß alle vier Paare wegen der Untreue der Frauen unglücklich wurden. Der Schriftsteller stirbt, ohne sein Vermögen weitergeben zu können. - Sacha Guitry, der sich selbst die Rolle des Schriftstellers reserviert hatte, den Film aber nicht mehr drehen konnte, wurde durch Clément Duhour ersetzt, der die scharfzüngig-bösartige Leichtigkeit Guitrys vermissen läßt. Auch deshalb dominieren Frauenfeindlichkeit und eher plumper Witz.

Filmdaten

Originaltitel
LA VIE A DEUX
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1958
Regie
Clément Duhour
Buch
Jean Martin
Kamera
Robert Le Febvre
Musik
Hubert Rostaing
Schnitt
Paulette Robert
Darsteller
Pierre Brasseur (Pierre Carreau) · Pauline Carton (Madame Vattier) · Danielle Darrieux (Monique Lebeaut) · Sophie Desmarets (Marguerite Caboufigue) · Ivan Desny (Michel Sellier)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren