Wenn das Fest beginnt...

Komödie | Frankreich 1974 | 120 Minuten

Regie: Bertrand Tavernier

Nach dem Tode Ludwigs XIV. kommt mit Philippe von Orléans (1715-1726) ein Herrscher an die Macht, der als liberaler, aber schwacher Staatschef kaum Einfluß auf die Geschichte Frankreichs nimmt. Seine Vorliebe gilt dem lasterhaften Leben, und während er rauschende Feste feiert, überläßt er das Regieren seinem Berater Abbé Dubois. Eine bitter-böse Komödie über ein weniger bekanntes Kapitel der französischen Geschichte. Mit lustvoll chargierenden Schauspielern klagt der Film die Verdorbenheit der Mächtigen, ihre bornierte antiklerikale Haltung sowie die Dekadenz des Adels am Vorabend der Revolution an. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
QUE LA FETE COMMENCE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1974
Regie
Bertrand Tavernier
Buch
Bertrand Tavernier · Jean Aurenche
Kamera
Pierre-William Glenn
Musik
Philippe d'Orléans · Antoine Duhamel
Schnitt
Armand Psenny · Ariane Boeglin · Sophie Cornuz
Darsteller
Philippe Noiret (Philippe d'Orléans) · Jean Rochefort (Abbé Dubois) · Jean-Pierre Marielle (Marquis de Pontcallec) · Marina Vlady (Madame de Parabère) · Christine Pascal (Emilie)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren