Die Französin und die Liebe

Komödie | Frankreich/Italien 1960 | 135 Minuten

Regie: Henri Decoin

Ironische Kurzfilme sieben französischer Regisseure. "Die Kindheit": verlegene Eltern weichen der Aufklärungspflicht aus; "Die Jugend": der schwärmerische Kuß eines Schulmädchens; "Die Jungfräulichkeit": Jungverlobte im Hotelzimmer; "Die Hochzeit": Zerwürfnisse eines Paares im Zug nach Paris; "Der Ehebruch"; "Die Scheidung"; "Die alleinstehende Frau". Der überlange Episodenfilm hat seinen künstlerischen Höhepunkt in dem zärtlich-poetischen Beitrag René Clairs.

Filmdaten

Originaltitel
LA FRANCAISE ET L'AMOUR
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1960
Regie
Henri Decoin · Jean Delannoy · Michel Boisrond · René Clair · Henri Verneuil
Buch
Félicien Marceau · Jacques Robert · Louise de Vilmorin · Annette Wademant · René Clair
Kamera
Robert Le Febvre
Musik
Joseph Kosma · Paul Misraki · Jean Constantin · Jacques Metehen · Norbert Glanzberg
Schnitt
Claude Durand · Henri Taverna · Louisette Hautecoeur · Borys Lewin · Jacques Desagneaux
Darsteller
Martine Lambert (Gisèle) · Sophie Desmarets (Mutter) · Valérie Lagrange (Ginette) · Marie-José Nat (Line) · Dany Robin (Nicole)
Länge
135 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Komödie | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren